Als Michael G. heuerte Wallraff er gleich bei mehreren Call-Centern an, um herauszufinden, mit welchen Tricks die Branche arbeitet. Der Film erzählt von perfiden Einschüchterungsversuchen der 'Call-Agents', die sich zum Beispiel als 'Deutscher Jugendschutz' ausgeben und Imbissbudenbesitzern mit dem Ordnungsamt drohen, um ihnen für 69 Euro überteuerte Jugendschutztafeln anzudrehen. Skrupellos gehen sie bei älteren Menschen vor. Da wird nicht nach der Kontonummer gefragt, sondern: 'Wohin sollen wir den Gewinn denn überweisen`' So wurden einem 84-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen Waren im Wert von über 180.000 Euro aufgeschwatzt. Auch die Mitarbeiter der Call-Center werden oft selbst zu Opfern. Viele waren vorher lange arbeitslos. Sie werden unter enormen Verkaufserfolg gestellt und mit teils illegalen Methoden persönlich haftbar gemacht. Filme im kostenlosen Video-Stream